Leitgedanke

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz wertschätzt die kulturelle, soziale und individuelle Vielfalt ihrer Mitglieder. Im Rahmen ihrer Diversitätsstrategie konzentriert sie sich auf die Herstellung von Chancengleichheit, die Bekämpfung von Diskriminierung und den Abbau von Exklusionsmechanismen sowie auf eine proaktive Förderung eines diversitätsorientierten Lehr-, Lern-, Forschungs- und Arbeitsklimas. Dies schließt die Anerkennung und Unterstützung der unterschiedlichen Lebensweisen ihrer Mitglieder ein.

Aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen wie die durch häufige Veränderungen geprägten, globalisierten Lebens- und Arbeitswelten, der Fachkräftemangel und die demografische Entwicklung bedürfen eines Kulturwandels. Die JGU begreift daher die Heterogenität ihrer Studierenden und Mitarbeitenden als Chance. Mit der Förderung einer diversitätsorientierten Universitätskultur nimmt die JGU ihre gesellschaftliche Verantwortung als Bildungsinstitution wahr und steht für mehr Bildungsgerechtigkeit ein.